Was ist Kinesiology Taping und wie kannst du es anwenden?

Was ist Kinesiology Taping und wie kannst du es anwenden?

Kinesiology Taping ist vor allem durch Spitzensportler aus aller Welt bekannte geworden. Als einer der ersten hat David Beckham die weltweite Aufmerksamkeit bei seinem Abschiedspiel für Real Madrid auf sein pinkes Tape gelenkt.  Bei der EM 2012 machte Mario Balotelli mit seinen blauen Physio Tape auf sich aufmerksam. Mittlerweile wird kinesiologisches Tape nicht mehr nur von Spitzensportlern, sondern auch von ganz normalen Personen angewendet. Immer mehr medizinische Praxen wenden die bunten elastischen Pflaster in der Behandlung ihrer Patienten an. Das Tape ist eine Art Pflaster, das auf die jeweilige Stelle geklebt wird. Es soll beim Heilungsprozess helfen.

Woher kommt das Kinesiology Taping?

Das Kinesiology Tape stammt aus der asiatischen Heilkunde und wurde von dem Japaner Kenzo Kase entwickelt. Er war Chiropraktiker und schaffte es vor ca. 30 Jahren das sagenumwobende Tape zu entwickeln. Sein Ziel war es ein Pflaster zu entwickeln, dass schmerzlindernd ist und seinen Patienten hilft.

Wie funktioniert das Kinesiology Taping?

Das Kinesiologie Tape wird auf die betroffene Stelle geklebt und liegt wie eine zweite Haut an. Es ist flexibel und dehnbar. Hierbei empfindet es die Bewegungen der Haut nach, wobei keine Einschränkungen im Bewegungsablauf beim jeweiligen Träger vorhanden sind. Das Tape regt den Stoffwechsel an und wirkt schmerzlindernd. Wissenschaftliche Untersuchungen konnten bisher den Erfolg des Tapes nicht erklären, wobei die Praxiserfahrungen eine deutlich positive Sprache sprechen. Medizinische Betreuer und Ärzte vertrauen auf jeden Fall dem Wundermittel aus Japan.

Die Idee des Tapes ist nicht neu. Es gab schon vorher Pflaster und Tapes. Der große Unterschied hierbei ist jedoch die Tatsache, dass die bisherigen Tapes starr waren und sich nicht den Bewegungen des Patienten angepasst haben. Durch diese starre Struktur bilden sich zurzeit nicht beanspruchte Muskeln zurück, die zu einem späteren Zeitraum neu aufgebaut werden müssen. Weiterhin kann es zu Stauungen im Blut- und Lymphsystem kommen. Und genau hier setzt die Idee des Kinesiology Tapes an. Sportler bzw. Patienten, die sich im Vorfeld eine Prellung zugezogen haben, werden eine Entzündung des Gewebes vorfinden. Es schwillt an und tut auch bei der kleinsten Bewegung weh. Hier kommt nun das Physio Tape zum Einsatz. Es ist elastisch und passt sich den Bewegungen an. Das Gewebe wird ganz sanft massiert sowie geliftet. Blut- und Lymphsystem werden in positiver Weise angeregt. Dank der Muskelunterstüzung sowie der Gelenkunterstüzung sind die Heilphasen deutlich kürzer. Das Gewebe erholt sich schneller, schwillt ab, der Druck lässt nach und dadurch auch der Schmerz. Der Bewegungsapparat ist nicht eingeschränkt.

Wofür verwendet man Kinesiology Taping?

Das Taping wird vor allem in den Situationen genutzt, in denen der Bewegungsapparat problemlos arbeiten muss. Im Alltag, im Büro oder in der Freizeit ist man auf das Funktionieren des Körpers angewiesen. Vor allem, wenn man sich sportliche Ziele setzt, um zum Beispiel seine Traumfigur zu erreichen, sind Prellungen alles andere als positiv. Mit den Tapes bewirkt man einen schnelleren Heilungsverlauf, sodass man nach wenigen Tagen ohne Schmerzen durch den Tag gehen kann.

Kinesiology Taping kann unter anderem zur Behandlung von Triggerpunkte eingesetzt werden.

Welche Bedeutung haben die Tape-Farben?

Die grundlegenden Farben bei den Physio Tapes sind Blau und Rot. Diese werden jedoch von Grün, Schwarz, Beige und Gelb erweitert. Die Bedeutung der Farben ist auf die Farbtherapie zurückzuführen, die schon von den Mayas und Azteken erfolgreich eingesetzt wurde. Die positiven Effekte können also durch die Farbauswahl noch einmal verstärkt werden.

Blaue Tapes entziehen die Wärme und wirken dämpfend auf die betroffene Stelle. Weiterhin werden Entzündungen gehemmt. Betrachtet man die Farbauswahl auf emotionaler Ebene bemerkt man entspannende bzw. harmonisierende Wirkungen auf Geist und Seele. Rote Tapes hingegen wirken sich positiv auf den Kreislauf aus und regen diesen sichtlich an. Eine emotionale Betrachtung der Farbe macht deutlich, dass sie die Seele mit Energie versorgen und das Selbstbewusstsein steigern. Für Organe werden meist grüne Tapes verwendet, da sie ausgleichend wirken und idealerweise den Körper in eine Art Balance bringen. Die gleichen Effekte findet man im emotionalen Bereich wieder. Sie beruhigen den Träger und befreien ihn von Ängsten. Die gelben Tapes regen auch den Kreislauf an und stärken nebenbei die Nerven. Für den Geist haben sie positive Auswirkungen auf die Intelligenz sowie die Konzentration. Sie helfen den Träger beim Lernen und motivieren einen dazu. Die beigen Tapes werden vor allem für Verletzungen im Gesicht und Halsbereich verwendet, da sie sehr schlicht sind und nicht sofort ins Auge fallen. Ansonsten sind sie auch auf der emotionalen Ebene neutral. Die schwarzen Tapes verwenden öfters Sportler, da sie für Kraft stehen und die Effekte anderer Tapes verstärken. Hierfür werden Tapes anderer Farben mit dem Schwarzen überklebt.

Kinesiology Taping Bedeutung der Farben

Kann man sich selbst tapen?

Das Taping sollte immer in einem medizinischem Gesamtkontext betrachtet werden. Es gibt Ausbildungsmöglichkeiten zum Erlernen der richtigen Taping Methoden. Seitdem die Tapes in Deutschland eingeführt wurden, werden sie immer weiterentwickelt. Mit der richtigen Taping Anleitung kann jeder für sich Zuhause das Tapen durchführen. Hierbei muss jedoch beachtet werden, dass manche Körperstellen ohne Hilfe nicht zu erreichen sind und man daher auf die Hilfe anderer angewiesen ist. Hilfe kann man beim Arzt erhalten. Das Erkundingen bei der eigenen Krankenversicherung schadet nicht, da man sonst nicht weiß, ob die Behandlung von der Krankenkasse übernommen wird.

Wie lange hält eine Anwendung mit dem Kinseologie Tape?

Die Anwendung wird in der Regel auf eine Woche beziffert. Hierbei muss jedoch beachtet werden, dass unterschiedliche Muskelverletzungen mehrere Wochen dauern können und somit das Tapen öfters durchgeführt werden muss. Bei den meisten Verletzungen müssen mehrere Tapes aufgetragen werden, sodass Anzahl und Dauer der Behandlung stets unterschiedlich ist. Genauere Informationen erhält man beim Arzt seines Vertrauens.

Worauf sollte man beim Kauf von von Kinesiologie Tape achten?

Die Tapes sollten hochwertig verarbeitet sein und mithilfe einer Schere bequem auf die richtige Größe zu schneiden sein. Das Tape sollte beim Kleben auf die Haut schön elastisch sein und sich der Hautoberfläche problemlos anpassen. Die Bewegungen des Körpers müssen nachempfunden werden, sodass keine Einschränkung für den Träger entstehen. Die Tapes kann man schon zu kleinen Geldbeträgen erwerben. Der Grenze nach oben sind natürlich keine Grenzen gesetzt. Für den Anfang empfiehlt sich ein Produkt mit der passenden Tape Anleitung zu erwerben. Hierbei sind die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten aufgelistet sowie das richtige Vorgehen beim Kleben.

Welches Zubehör gibt es?

Als Zubehör kann natürlich eine Schere erworben werden, die das Material präzise schneiden kann und nicht festklebt. Weiterhin ist eine Taping Anleitung empfehlenswert. Die Tapes gibt es meist für spezielle Anwendungsmethoden an Schulter oder Knie schon in vorgefertigten Formen, sodass man sie mühelos auftragen kann. Solche Modelle eignen sich vor allem für Einsteiger.

Welche Erfahrungsberichte gibt es zu den Tapes?

Wissenschaftlich konnten die Effekte noch nicht nachgewiesen werden. Gleiches gilt für die Tape Farben. Für die Farben gilt, dass jeder selbst die Effekte ausprobieren soll und selber merken wird, ob er etwas Positives verspührt oder nicht. Ansonsten sind die Praxiserfahrungen mehr als positiv. Besonders die Profisportler schwören auf die Tapes und nutzen sie fast täglich. Es gibt fast keinen Fußballspieler, den man noch nicht mit einem solchen Tape gesehen hat. Sobald man bei dem Arzt seines Vertrauens nachfragt, wird man durchweg positive Erfahrungen hören.

Die breite Öffentlichkeit setzt verstärkt auf die Tapes und mittlerweile schwören viele Personen auf die neuartige Behandlungsmethode. Sie verbreitet sich im Westen immer weiter und findet im Laufe der Zeit immer mehr Anhänger. Es ist deutlich erkennbar, dass die Menschen mit den Ergebnissen der japanischen Erfindung zufrieden sind und viele es ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen. Gleiches gilt für Ärzte, die vermehrt auf die Methodik setzen.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Erhalte Beiträge sobald sie veröffentlicht werden
facebook
YouTube
Instagram
Kinesiology Taping
"KOMPAKT" Seminar
1 - Tages Seminar
Seminargebühr pro Teilnehmer
nur 189,90€
oder 3 Raten a' 64,90€ 
09.03.2019 BERLIN
16.03.2019 KÖLN 
17.03.2019 FRANKFURT 
25.03.2019 HAMBURG 
26.03.2019 HANNOVER
27.03.2019 LEIPZIG 
28.03.2019 NÜRNBERG 
29.03.2019 MÜNCHEN 
30.03.2019 STUTTGART 
06.04.2019 WIEN 
18.05.2019 BERLIN
24.06.2019 MÜNCHEN 
25.06.2019 FRANKFURT
26.06.2019 KÖLN 
NEUHEIT
ONLINE TAPEN LERNEN
Kinesiology Taping
"ONLINE" Seminar
lernen wann und wo du willst
Erhalte Beiträge sobald sie veröffentlicht werden

TAPING

KINESIOLOGY TAPING + SPORT TAPING
© 2019
NETZTHERAPEUTEN