Kinesiology Taping

Kinesiology Taping

Was ist Kinesiology Taping?

Beim Kinesiology Tape handelt es sich um eine Art elastisches Pflaster, dass direkt auf die Haut geklebt wird. Ziel einer Kinesiology Taping Anlage ist es, körperliche Beschwerden zu lindern und körpereigene Heilungsprozesse zu unterstützen.

Dabei wird das Tape je nach Anlage-Art entweder ungedehnt oder gedehnt aufgeklebt.  

Anfangs wurde Kinesiologie Taping vor allem von Spitzensportlern aus aller Welt verwendet. Erstmals erhielt es große mediale Aufmerksamkeit, als David Beckham mit einem pinken Tape sein letztes Spiel für Real Madrid bestritt. Nicht weniger bekannt ist auch der Torjubel von Mario Balotelli bei der EM 2012. Beim Ausziehen seines Trikots prangte eine blaue Kinesiology Taping Anlage auf seinem unteren Rücken

Mittlerweile wird das Tape nicht mehr nur bei Spitzensportlern angewandt, sondern auch bei ganz normalen Menschen. Immer mehr Physiotherapie- und Arzt-Praxen bieten Kinesiology Taping mittlerweile als Selbstzahler-Leistung an. 

Woher kommt das Kinesiology Taping?

Das Kinesiology Tape stammt aus der asiatischen Heilkunde und wurde vom Japaner Kenzo Kase entwickelt. Er war Chiropraktiker und entwickelte das Tape bereits Mitte der 1970er Jahre. Sein Ziel war es eine Möglichkeit zu finden, die Therapie-Effekte bei seinen Patienten zu unterstützen.



... den Patienten „die Hand“ mit nach Hause geben ... 

Kenzo Kase




Anfangs experimentierte er mit verschiedenen Varianten des starren Sport-Tapes zur Unterstützung seiner Therapie. Doch bereits nach kurzer Zeit verwarf er die Idee, da das starre Tape einschränkend auf die Beweglichkeit der Haut wirkte. In der Folge ließ er ein elastisches Tape entwickeln, dass in Elastizität und Gewicht der menschlichen Haut nachempfunden wurde.
Da er als Chiropraktiker und Akupunkteur bereits große Bekanntheit in Japan und den USA erlangt hatte, verbreitete sich die Anwendung der elastischen Tapes und das Kinesiology Taping war geboren.


Kinesiology Taping Anleitung für den Schulter-Nacken-Bereich. Egal ob bei akuten oder chronischen Beschwerden - Taping wirkt sich positiv auf die Beschwerden aus.


Wie funktioniert das Kinesiology Taping?

Kinesiologisches Tape wird direkt auf die betroffene Stelle geklebt - um Beschwerden zu lindern und körpereigene Heilungsprozesse zu unterstützen. Je nach Anlage-Technik wird das Tape mit oder ohne Dehnung angelegt. Durch seine Elastizität unterstützt es den Körper, ohne die Beweglichkeit einzuschränken.

Bisher konnte die Wirkung der Kinesiology Tapes nicht vollkommen wissenschaftlich nachgewiesen werden. Jahrzehntelange Erfahrungen aus Sport und Therapie zeigen jedoch Anwendungsbereiche, in denen das Tape als sinnvolle Unterstützung eingesetzt werden kann. 

Die Wirkungen des kinesiologischen Taping sind abhängig von der jeweiligen Anlagetechnik.


Zu den Hauptwirkungen gehören:

  • Unterstützung von körpereigenen Heilungsprozessen
  • Linderung von Beschwerden am Bewegungsapparat
  • Unterstützung der Muskelfunktion
  • Unterstützung des Lymphabflusses
  • Stabilisierung und Korrektur von Gelenken
  • Stimulation der Propriozeption
  • Unterstützung von Körperfunktionen


Wofür verwendet man Kinesiology Taping?

Das Taping wird vor allem bei Beschwerden am Bewegungsapparat. Egal ob im Alltag, im Büro oder in der Freizeit - das Tape kann ergänzend zur Behandlung, aber auch zur Vorbeugung von Beschwerden eingesetzt werden. Gerade bei immer wiederkehrenden Bewegungsmustern, wie beispielsweise das Bedienen der Maus am PC, langes Sitzen im Auto oder ständiges Überkopfarbeiten als Maler entwickeln sich schnell Überlastungen im Bereich der Muskulatur und des Bindegewebes.
Kinesiology Taping kann hier schnell und effektiv angewandt werden, um die Beschwerden zu lindern und der Entstehung weiter Beschwerden vorzubeugen.

Aber auch stumpfe Traumata, wie beispielsweise Prellungen oder Pferdekuss im Fussball können mit einer Kinesiology Taping Anlage versorgt werden. Somit ist Tape sowohl im Sport, als auch in der Therapie und Prävention eine optimale Ergänzung und für viele Anwender nicht mehr wegzudenken.

Welche Bedeutung haben die Tape-Farben?

Die ursprünglichen Tape-Farben waren Blau und Rot. Mit der Zeit wurden diese Farben noch um Grün, Schwarz, Beige und Gelb erweitert. Kenzo Kase und viele andere Tape-Anwender beziehen sich bei der Wirkung der einzelnen Farben auf die Farbtherapie und Farblehre. Die Idee Farben therapeutisch zu nutzen, haben schon die Mayas und Azteken versucht sich zu nutze zu machen. Ziel ist es die positiven Effekte der einzelnen Kinesio Anlagen durch das Wirkspektrum der Farblehre zu ergänzen.

Den blauen Tape - Streifen wird eine kühlende und durchblutungssenkende Wirkung nachgesagt. Aus diesem Grund wird blaues Tape meist bei akuten Beschwerden und Verletzungen aufgeklebt.

Umgekehrt wird der Farbe rot eine durchblutungsfördernde und wärmende Wirkung zugeschrieben. Daher werden rote Tape - Streifen vor allem bei Verspannungen, sowie chronisch-degenerativen Beschwerden eingesetzt, bei denen eine Steigerung der Durchblutung sich positiv auf die Symptome auswirkt.

Aber auch ein Einfluss auf das emotionale Befinden wird den Farben zugeschrieben. Blau wird eine entspannende bzw. harmonisierende Wirkungen auf Geist und Seele nachgesagt, wohingegen rote Tapes den Kreislauf anregen sollen. 

Zur Unterstützung einzelner Organe werden meist grüne Tapes verwendet, da sie ausgleichend wirken und Körper und Geist in Balance bringen sollen. Die gelben Tapes werden kreislauf-anrengende und nerven-stärken Wirkungen nachgesagt. Die soll auch positive Auswirkungen auf die Konzentration, das Lernen und die Motivation haben.

Die beigen Tapes werden vor allem für Verletzungen im Gesicht und Halsbereich verwendet, da sie schlicht sind und nicht sofort ins Auge fallen. Aber auch in Sportarten, in denen Form bewertet wird (zum Beispiel Turnen, Wasserturmspringen, Tanz) kommen beige Tapes zum Einsatz, um die Kampfrichter nicht durch zusätzliche Farben zu irritieren und die Wettkampfergebnisse des Sportler negativ zu beeinflussen.

Die schwarzen Tapes symbolisieren Kraft und werden verwendet, um die Effekte anderer Tapes zu verstärken. Hierfür werden Tapes anderer Farben mit schwarzen Kinesio Streifen überklebt.

Mittlerweile gibt es neben den einfarbigen Tapes auch diverse Kinesiology Taping Rollen mit bunten Mustern. So können nicht nur die Lieblings - Tape - Farbe sondern auch Lieblingsmotive auf die Haut geklebt werden.

Unabhängig der möglichen Wirkungen der Farbe kommt die Hauptwirkung aus der richtigen Taping-Technik und der korrekten Anlage dieser Tapes.

Am Ende darf aber auch nicht unerwähnt bleiben, dass die Wirkung der Tape - Farbe bisher nicht wissenschaftlich bestätigt werden konnten.

Kann man sich selbst tapen?

Damit Taping effektiv wirken kann, sollten die Kinesio Anlagen immer in einem medizinischem Gesamtkontext betrachtet und angelegt werden. Daher sollte gerade bei chronischen und komplizierteren Beschwerden immer ein Experte aufgesucht werden. So wird kinesiologisches Tape als Unterstützung in eine Therapie integriert und der Therapie-Erfolg ist optimal. 

Trotzdem können auch Laien einfach Tape-Anlagen erlernen und anwenden. Je nach Körperstelle können die Tapes alleine angelegt werden (zum Beispiel Anleitung Kniegelenk tapen) oder mit Hilfe eines Partners (zum Beispiel Anleitung Schultergelenk tapen). 

Hier können einfache Anleitungen aus dem Internet und aus Büchern zum Thema Kinesio Taping genutzt werden. Will man lernen, die einzelnen Taping Techniken zu kombinieren und möglichst individuell die Beschwerden zu Tapen gibt es diverse Ausbildungsangebote zum Kinesiologie Taping. Sowohl für medizinisches Fachpersonal, als auch für Laien - als Live-Seminare oder als Online-Seminar.  

Wie lange hält kinesiologisches Tape?

Richtig angelegt halten die Tape - Streifen oft bis zu einer Woche. Auch längere Anlagezeiten werden immer wieder von Tape-Anwendern berichtet. Um die Haut nicht zu sehr zu reizen sollte bei längerfristigen Tape-Anlagen, wie beispielsweise bei Tennis-Arm, nach 7 Tagen das Tape entfernt werden und die Haut 12-24 Stunden Zeit bekommen, sich von dem Tape zu erholen. Bei den meisten chronischen Beschwerden muss man mehrfach tapen, sodass Anzahl und Dauer der Behandlung stets unterschiedlich ist. Genauere Informationen erhält man beim Arzt oder Therapeuten seines Vertrauens.


Damit das Tape optimal hält, muss die Haut vor der Anlage vorbereitet werden und das Tape nach dem Anlegen ordentlich angerieben werden.

  1. Die Haut muss vor der Tape-Anlage sauber, trocken und fettfrei sein.
  2. Starke Behaarung muss vor der Tape-Anlage entfernt werden (am Besten mit einem Langhaarschneider oder Trockenrasierer - hier wird die Haut nicht unnötig gereizt)
  3. Bevor die Tape - Streifen angelegt werden, müssen die Enden der Tapes abgerundet werden
  4. Nach der Anlage muss das Tape intensiv angerieben werden, um den Kleber zu aktivieren

Worauf sollte man beim Kauf von von Kinesiologie Tape achten?

Aufgrund der großen Anzahl an Kinesio Taping Herstellern wird es immer schwieriger die Qualität der Tapes einzuschätzen. Grundsätzlich sollte das Tape beim ersten Öffnen keinen starken Geruch entwickeln. Je stärker und je chemischer der Geruch beim Öffnen, desto höher ist das Risiko, dass es zu Irritationen der Haut bei der Taping Anlage kommt.

Zusätzlich sollte darauf geachtet werden, dass die Ränder der Tapes sauber geschnitten sind und keine Fasern rausstehen. Wenn die Ränder des Tapes ausgefranzt sind, kann sich dies negativ auf die Haltbarkeit auswirken. Aus diesem Grund sollte eine scharfe Schere (zum Beispiel eine spezielle Tapeschere) verwendet werden. So werden die Enden glatt abgeschnitten und das Tape franzt auch hier nicht aus.


Sollten durch die Tape-Anlage negative Empfindungen und Irritationen der Haut auftreten oder die Symptome sogar schlimmer werden, müssen die Tapestreifen sofort entfernt werden. Nach solchen Irritationen sollten erneute Tape-Anlagen nur unter Anleitung eines Fachmannes, beispielsweise eines Physiotherapeuten, angelegt werden.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Erhalte Beiträge sobald sie veröffentlicht werden
facebook
YouTube
Instagram
Kinesiology Taping
"KOMPAKT" Seminar
1 - Tages Seminar
Seminargebühr pro Teilnehmer
nur 189,90€
oder 3 Raten a' 64,90€ 
09.03.2019 BERLIN
16.03.2019 KÖLN 
17.03.2019 FRANKFURT 
25.03.2019 HAMBURG 
26.03.2019 HANNOVER
27.03.2019 LEIPZIG 
28.03.2019 NÜRNBERG 
29.03.2019 MÜNCHEN 
30.03.2019 STUTTGART 
06.04.2019 WIEN 
18.05.2019 BERLIN
24.06.2019 MÜNCHEN 
25.06.2019 FRANKFURT
26.06.2019 KÖLN 
NEUHEIT
ONLINE TAPEN LERNEN
Kinesiology Taping
"ONLINE" Seminar
lernen wann und wo du willst
Erhalte Beiträge sobald sie veröffentlicht werden

TAPING

KINESIOLOGY TAPING + SPORT TAPING
© 2019
NETZTHERAPEUTEN
Powered by Chimpify